Aktuelle Informationen


Autobetrieb Sernftal AG verjüngt Fahrzeugflotte und Neuerungen im Verkehr zur Mettmen-Alp

 

Die besonderen Bergstrassen in Glarus-Süd erfordern eine spezielle Fahrzeugflotte. Auf der Linie 544 müssen aufgrund der Fahrgastzahlen zwar grosse Fahrzeuge eingesetzt werden, die Breite der Strasse und die Kehren lassen allerdings nur eine Länge von max. 10,5 Metern für einen Bus zu. Die Autobetrieb Sernftal AG konnte nun ein solches Fahrzeug in Betrieb nehmen und damit ein älteres, schon vierzehnjähriges Fahrzeug ersetzen. Die Fahrgäste profitieren nun von den neusten technischen Standards. Ein saubererer EEV-Motor sorgt für einen umweltschonenderen Antrieb bis der Übergang zu alternativen Antriebsarten vollzogen ist.

 

Mehr Sicherheit für Bus und Auto

Um den engen Platzverhältnissen und den gestiegenen Autoverkehr ins Kies zu begegnen, wurden verschiedene Lösungsansätze geprüft. Eine davon wird nun umgesetzt, wenn auch coronabedingt nach Saisonstart. Die Fahrzeuge, die auf der Linie 544 ins Kies zum Einsatz kommen, wurden mit einem Dreiklanghorn, wie man es von anderen Berglinien kennt, ausgerüstet. Da es sich bei der Niederentalstrasse um eine Bergpoststrasse handelt, kann nun in Kombination mit den neu aufgestellten Tafeln, auf die entgegenkommenden Busse hingewiesen werden. Ertönt das Dreiklanghorn, hat der Autofahrer möglichst eine Ausweichstelle aufzusuchen. Sollte es doch mal zu einer Begegnung zwischen Bus und Auto kommen, sollte den Anweisungen der Chauffeure nachgekommen werden. Aufgrund des Fahrzeuggewichts können die Busse leider nicht in die talseiteigen Ausweichstellen einfahren.

 

Leichter auf den Berg – öV-Kunden profitieren

In Zusammenarbeit mit der Luftseilbahn Kies-Mettmen AG bietet die Autobetrieb Sernftal AG in allen Ihren Bussen neu die Möglichkeit zum Kauf von Seilbahntickets an. So kann schon beim Einsteigen in Schwanden das Ticket bis auf Mettmen gelöst werden. Als besonderes Bonbon dürfen die öV-Fahrgäste an der Kasse der Talstation an der Schlange wartender Autofahrer vorbeilaufen und sind somit schneller im Freizeitgebiet Mettmen-Alp/Freiberg Kärpf. Die Senioren- und Gruppenbillette für die Seilbahn können nicht im Bus erworben werden.

Weiterhin gibt es natürlich das beliebte Wildmad-Rundreisebillette bei den Buschauffeuren zu kaufen.

 

 


Aufnahme des Nachtbusbetriebes Glarnerland ab Freitag, 17.07.2020

Nach der durch CoVid19 erfolgten Einstellung des Nachtbusverbindungen, wird das Angebot ab der Nacht von Freitag, den 17.07.2020 auf Samstag, 18.07.2020 im Kanton Glarus wieder aufgenommen. Die Fahrten auf den Linien 736 und 541 fahren wieder planmässig. Bitte beachten Sie weiterhin die geltende Maskenpflicht im öV.

Wir wünschen allen Fahrgästen eine gute Fahrt durch die Nacht!


Aufnahme des Billetteverkauf per 19.06.2020

 

Gestützt auf die neusten Weisungen der Entscheidungsträger, wird in den Bussen der Autobetrieb Sernftal AG der Billetteverkauf per Freitag, dem 19.06.2020 wieder aufgenommen. 

 

Um den Schutz der Mitarbeitenden zu gewährleisten wird auf den Linien in Glarus-Süd ein spezieller Verkaufsvorgang umgesetzt:

 

 

Fahrgäste, die ein Billette benötigen steigen an der vorderen Tür ein und kaufen dort in Abstand zum Fahrpersonal das gewünschte Ticket. Anschliessend steigen sie wieder aus und hinten wieder ein. Der Durchgang vom Chauffeur zum Fahrgastraum bleibt, wie auch die erste Sitzreihe, abgesperrt. Fahrgäste, die schon im Besitz eines Billetts sind, steigen direkt an der hinteren Tür ein.

 

Es können wieder alle Billette des Tarifverbund Ostwind, des Z-Pass und zu weiteren schweizweite Zielen erworben werden. Wir empfehlen den Kauf von Mehrfahrtenkarten zum Entwerten. Einfaches Reisen ist auch mit den Onlinetickets über www.sbb.ch oder der SBB-App oder der FAIRTIQ-App möglich. Ebenso ist das beliebte Wildmad-Rundreisebillette wieder erhältlich. Dieses gilt in den Bussen der Autobetrieb Sernftal AG, sowie auf der Luftseilbahn Kies-Mettmen und den Sportbahnen Elm.

  

Im Sinne der Gesundheit, bitten wir unsere Fahrgäste beim Billettekauf genügend Abstand zum Fahrpersonal zu halten. Ebenso ist es ein Muss im öV eine Hygienemaske zu tragen. Dies ist vor allem an Tagen mit schönem Wetter auf unseren Linien ins Kies, nach Obererbs oder im Sernftal der Fall.

  

Der Verkauf von Billetten am Schalter in Engi Vorderdorf bleibt vorübergehend weiter zu den Bürozeiten

(Mo-Fr 08.00 Uhr – 11.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr) geöffnet. Ebenso ist es weiterhin möglich, Mehrfahrtenkarten per Post auf Rechnung zu beziehen. Bestellung unter 055 642 17 17.

 

Wir danken den Fahrgästen für Ihr Verständnis in dieser besonderen Situation, wünschen gute Gesundheit und freuen uns sie in unseren Bussen begrüssen zu dürfen.